Kniegelenkschmerzen – Ursache, Symptome & Therapien

Kniegelenkschmerzen

Rheuma, eine akute Erkrankung mit oftmals fließenden und reißenden Schmerzen treten im Stütz- und Bewegungsapparat auf. Besonders sind Schmerzen in Gelenken – meist nach Belastungen wie Joggen oder Treppensteigen – auf.

Dort werden oft Schmerzen in den Kniegelenken als erstes Warnzeichen bemerkt.

Kniegelenkschmerzen – ein Überblick

Allerdings muss man nicht bei jedem Schmerz im Kniegelenk gleich Rheuma, kaputte Kniescheibe oder Meniskusschaden im Knie denken. Denn das Knie ist der Dreh- und Angelpunkt des Beines. Ist der Bewegungsapparat aus verschiedensten Gründen gestört, so wirkt sich das immer auch im Knie aus.

Ursache

Rheuma ist eine Autoimmunerkrankung, eine Störung des Immunsystems. Dabei greift das eigene Immunsystem z. B. die Gelenkinnenhaut (bei der rheumatoiden Arthritis) an. Dadurch kommt es zu Schädigungen der Beweglichkeit der Gelenke und damit zu schmerzhaften Schüben. Besonders in den Kniegelenken macht diese Erkrankung den Patienten zu schaffen, da ein Knie nur sehr schlecht bis gar nicht im Alltag zu entlasten ist.

Symptome

Vermehrte Schmerzzustände beim

  • Treppensteigen
  • Nach dem Joggen
  • Bei sportlichen Aktivitäten

Die Schmerzen treten dann meist im Kniegelenk auf. Kniescheibe und Meniskus – beide Möglichkeiten werden meist als erstes diagnostisch unter die Lupe genommen. Jedoch treten bei allen entzündlichen Vorgängen auch im Blutbild spezielle Anzeichen auf. Auch konventionelle Röntgendiagnostik, Computertomografie, Magnetresonanztomografie und Szintigrafie werden zur Diagnostik zusätzlich eingesetzt.

Therapie

Bei rheumatischen Erkrankungen muss eine umfassende Diagnostik vorausgehen, damit die verschiedensten Therapiemöglichkeiten sinnvoll eingesetzt werden können. Meist werden eine medikamentöse Therapie mit Physiotherapie und auch entzündungshemmende Salben, wie z.B. Diclofenac, zeitgleich eingesetzt, um den Knieschmerzen optimal Einhalt zu gebieten.

Bei den entzündlichen Vorgängen im Knie kann es zu solch schmerzhaften Veränderungen kommen, dass auch ein künstliches Kniegelenk notwendig wird. Dies ist heutzutage ein erprobter Eingriff. In den letzten Jahrzehnten hat die Biokinetik große Fortschritte gemacht und so ist ein künstliches Kniegelenk heute für fast jeden Menschen möglich. Individuelle Probleme, wie etwa starkes Übergewicht, kann es dabei durchaus noch geben.

Artikelfoto: Borea, Giovanni / pixelio.de

Hinterlasse einen Kommentar